A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - NEU - BELIEBT    

Social Network

Unter dem Begriff Social Network sind soziale Netzwerke zu verstehen, die sich sowohl real, als auch virtuell im Internet bilden. Diese Gemeinschaften, die auch als Communities bezeichnet werden, entstehen zumeist aus Interessenneigung, haben eine Blütephase und je nach Organisationsgrad, Entwicklung und Vermarktungsstrategie, überleben sie die ersten zwei Jahre. Doch wenn das Social Network die ersten beiden Jahre überlebt hat, heißt dies nicht, dass es überlebensfähig ist. Es kommen immer weitere Social Networks hinzu, die den Älteren Konkurrenz bieten.

Die Entstehung eines Social Network ist vergleichbar mit der der Parteien und Gewerkschaften. Während Gewerkschaften, politische Parteien und die Straße früher den Menschen die Möglichkeit gab, ihren Unmut über die politische und soziale Lage kundzutun, bietet das Internet vielfältige Alternativen. So kann eine einzige Person eine Internetseite eröffnen, in der sie ihre Meinung mitteilt und den Anderen die Möglichkeit bietet, dies auch zu tun. Es entsteht ein Grundgerüst von einem Social Network. Durch einen geschickten Titel und Einbringen in andere Webseiten und Diskussionsforen kann die Person das Social Network in kürzester Zeit bekannt machen und sich über Teilnehmer bei seinem Social Network freuen.

Durch solche Taktiken wurden beispielsweise Volksabstimmungen in Hessen erreicht. Aber nicht nur im politischen Bereich gibt es Social Network. Social Network gibt es auch im Bereich Computing, wie das Social Network von Netzload.de, um nur eines zu nennen. Hier kann der Nutzer sich nicht nur mit Anderen austauschen, sondern auch die aktuellen Downloads anschauen und eventuell runter laden. Bei Schüler ist das Social Network SchülerVZ.de sehr begehrt, weil sie hier nach der Schule sich nicht nur über schulische Themen unterhalten können.

Das Social Network StudiVZ.de bietet für Studenten eine Plattform, um sich auszutauschen. Aber auch das Social Network Lokalisten.de bietet hierbei eine gute Alternative. Denn hier findet man Personen, die in der Nähe wohnen, gleiche Vorhaben beabsichtigen und kann sich mit ihnen austauschen. Das Social Network Feierabend.de ist für solche Nutzer gedacht, die ihr Berufsleben hinter sich haben und ihre Lebenserfahrungen nicht für sich behalten möchten.

Hier ein Überblick mit den Top 10:

Da wie bereits erwähnt ein Social Network unter ständiger Konkurrenz zu Anderen steht, ist es nicht auszuschließen, dass einige der oben aufgeführten Social Networks nicht überleben werden. Dies macht auch die Brisanz des Social Network aus. Während reale Gemeinschaften auf handfeste Verbindungen bestehen, wie Treue, sind im Internet Mehrbeziehungen möglich.

Aber nicht nur das. Um seine Teilnehmer an einem Punkt zu versammeln, benötigt ein Social Network ein großes Potenzial an organisatorischem Geschick. Deshalb kann es unter Umständen sein, dass bei einem Social Network zwar 60% zwar Zusagen, aber nur 3% tatsächlich kommen. Dies hat nicht mit Faulheit zu tun, sondern eher mit der Philosophie des Internetnutzers. Alles möglichst imaginär! Nur wenigen Social Networks gelingt die Aktivierung ihrer Teilnehmer zu Reaktionen auf der Straße.

halbwissen

Themen