A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - NEU - BELIEBT    

Samba tanzen, lernen und die Musik dazu

Die Samba nahm, ausgehend von afrikanischen Sklaven in Brasilien Gestalt an. Dieser lateinamerikanische Tanz wird durch das Bouncen und die schnellen Hüftbewegungen geprägt. Auch aus diesem Grund ist die Samba ein sehr beliebter Tanz.

Musik für die Samba

Die Samba ist ein zwei Viertel Takt, der relativ schnell getanzt wird. Samba ist aber auch eine Musikrichtung, wie haben hier die Tänze auf denen man gut die Samba, aus dem Tanzsport, tanzen kann zusammengestellt:

Charakteristik der Samba

Die Samba wird von einem sehr starken Rhythmus geprägt, der den Tänzer zum Wippen auf den Füßen und mit dem Körper verführt. Der ambitionierte Tänzer versucht diese Bewegungen aus den Füßen in die Hüfte zu übertragen und dann im Bereich der Bauchmuskeln durch Checks so umzusetzen, dass die Schultern und der Oberkörper sich nicht mehr bewegen. Perfekt getanzt führt dies zu einem für den Zuschauer sehr schnellen Tanz, der mit weiten Schritten, bzw. durch starkes abdrücken vom Standbein getanzt Schritten sehr raumgreifend sein kann. Die Hüftbewegung ergibt sich fast von alleine wenn die schnellen Schritte ausgetanzt werden und es so zu den vielen Richtungswechseln kommt. Die Samba wirkt insgesamt deutlich schneller und bewegter als Cha-Cha-Cha oder Rumba, die sehr statisch wirken können. Allerdings wird in vielen Tanzschulen eine sehr statische Samba gelehrt, die der Samba das Feuer nimmt. Beim Turniertanz jedoch wird ein anderer Grundschritt als in den meisten Tanzschulen gelehrt und aus diesem Grund ist dem ambitionierten Tänzer direkt und ohne Umwege der Tanzverein zu empfehlen.

halbwissen

Themen