A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - NEU - BELIEBT    

Eisenmangel - Symptome und Ursachen

Eisenmangel ist ein Thema, für das sich die Menschen zunehmend interessieren. Viele verfügen gerade mal über Halbwissen, wenn es um das Thema Eisenmangel geht. Richtiges Wissen ist in diesem Bereich jedoch viel angebrachter. Es schadet keineswegs sich hier etwas Wissen anzueignen, schließlich geht es um die eigene Gesundheit - und eine richtige Ernährung ist der Schlüssel zur Gesundheit. Eisenmangel wird auch als Sideropenie bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Mangelerscheinung im Organismus. Jeder menschliche Organismus enthält Eisen. Leidet man an Eisenmangel, so kann dies zu gefährlichen Krankheiten führen. Eisen nehmen wir in der Regel mit unseren Lebensmitteln auf. Fisch, Fleisch und Ähnliches enthält viel Eisen. Es ist wichtig sich abwechslungsreich zu ernähren, um genügend Eisen aufzunehmen, jedoch auch nicht zu viel davon zu essen.

Weitere Mangelerscheinungen wie zum Beispiel der Calciummangel oder der Kaliummangel können ebenfalls zu Problemen wegen nicht ausgewogener Ernährung führen.

Menschen, die sich nur vegetarisch ernähren, leiden mitunter sehr häufig an Eisenmangel. Hier können zusätzliche Präparate den Körper mit ausreichend Eisen versorgen. Dabei muss keineswegs gleich zu chemischen Medikamenten gegriffen werden. Es gibt auch homöopathische Ergänzungsmittel, die eine gute Wirkung zeigen. Sogar mit Kräutern und Gemüse kann Eisen zu sich genommen werden. Leidet man an Eisenmangel, merkt man das körperlich, sowie auch psychisch. Rein körperlich fühlt man sich oft schwach und müde, leidet an Kopfschmerzen und blasser Haut. Zudem ist es auch sehr gut, an den Fingernägeln und Haaren zu erkennen. Durch Eisenmangel kann es zu Haarausfall kommen. Die Fingernägel bekommen Rillen und werden brüchig.

Auch Schwindel und Konzentrationsschwierigkeiten könnten ein Symptome für Eisenmangel sein. Psychisch wird man angreifbarer und labiler als sonst. Einen sicheren Beweis für Eisenmangel bekommt man jedoch nur durch einen Arzt. Hier muss eine Blutprobe entnommen werden. Damit kann der Eisengehalt des Blutes festgestellt werden. Damit es bei Vegetariern nicht zu Eisenmangel kommt, sollten sie möglichst häufig Gerichte wie Bohneneintopf, Humus oder auch Vollkornbrot zu sich nehmen. Dies sind vegetarische Lebensmittel, die viel Eisen enthalten. Leidet man bereits an starkem Eisenmangel, so kann mit einer medikamentösen Therapie geholfen werden. Die Therapie erfolgt in der Regel mit der Einnahme von stark eisenhaltigen Tabletten.

halbwissen

Weitere empfehlenswerte Inhalte

Sind Sie auf unserer Seite "Eisenmangel - Symptome und Ursachen" nicht fündig geworden? Folgende Stichworte führen Sie zu den beliebtesten Inhalten unserer Webseite:

kalenderwochen   römische zahlen   firmenwagen   nährwerttabelle   75c   streckenberechnung   buchführungspflicht   iran konflikt   kalziummangel   lateinische zahlen   das doppelte lottchen   wie wird man reich   bmi 30   pachtvertrag   standardtänze  

Werbung

Partner

Themen